Baumschnitt an der Obstbauscheuer

Unsere neuen Fachwarte in Ausbildung haben sich am vergangenen Wochenende spontan zusammen gefunden und gemeinsam die Apfelbäume an der Obstbauscheune geschnitten. So war reichlich Gelegenheit da, um die gelernte Theorie in der Praxis umzusetzen und zu üben. Es entstanden tolle Fachgespräche und Diskussionen welcher Ast jetzt abgeschnitten werden soll und welcher nicht. Wer ist Leitast und wer nur begleitender Fruchtast? Wo ist die Leitastverlängerung und was will der Baum eigentlich? Kann der Wasserschosser noch in die waagerechte Position kommen oder nicht? Ach ja, geschnitten wurde auch! Letztlich sieht man im Sommer dann an der Wachstumsreaktion des Baumes was man vielleicht falsch oder richtig gemacht hat. Das Schnittgut bleibt noch ein paar Tage für die Hasen liegen. Wenn die Rinde der Äste abgeknabbert ist, wird es auf dem Häckselplatz entsorgt.
Mit dieser Aktion ist der Garten um die OGV Obstbauscheune nun endgültig winterfest.

Bild: Rogowsky